Zitate

Aus Latein Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

  • "Ab imo pectore." (deutsch: "Von ganzem Herzen.")
  • "Abyssus abyssum invocat." (deutsch: "Eine Tiefe ruft eine andere Tiefe nach." - d.h. "Ein Irrtum zieht einen weiteren nach sich.", Vulgata Psalm 41:8)
  • "Actus non facit reum nisi mens sit rea." (Rechtsgrundsatz; deutsch: "Keine Schuld ohne Bewußtsein der Schuld.")
  • "Ad usum delphini." (deutsch: "Zum Gebrauch durch den Dauphin.") - Dauphin war ehedem der französische Thronfolger.
  • "Alea iacta est." (deutsch: "Der Würfel ist geworfen.") - Gaius Julius Caesar, überliefert durch Sueton, Divus Iulius, 33 (in der Form "Iacta alea est.")
  • "Amantes amentes." (deutsch: "Liebende sind Verrückte.") - nach Plautus und Terenz
  • "Audaces fortuna adiuvat." (deutsch: "Den Tapferen hilft das Glück.") - ähnlich bei Seneca d.J., Vergil und Terenz
  • "Audiatur et altera pars." (Rechtsgrundsatz; deutsch: "Man höre auch die andere Seite.")
  • "Adversus necessitatem ne dii quidem resistunt." (deutsch: "Gegen die Notwendigkeit können nicht einmal die Götter etwas ausrichten.")
  • "Aegroti salus suprema lex." (deutsch: "Das Wohl des Patienten ist oberstes Gesetz")

B

  • "Bis dat, qui cito dat" (deutsch: "Zwei mal gibt, wer schnell gibt.")

C

  • "Captatio benevolentae" (deutsch: "Raub des guten Willens" ähnlich: "fishing for compliments")
  • "Carpe diem!" (deutsch: "Nutze den Tag!", wörtlich: "Pflücke den Tag") - Horaz, Carmina I,11,8
  • "Ceterum censeo Carthaginem esse delendam." (deutsch: "Im übrigen stelle ich den Antrag, dass Karthago zerstört werden muss!") - Cicero zitiert Marcus Porcius Cato, Cato Maior de senectute 6,18
  • "Cogito ergo sum." (deutsch: "Ich denke, also bin ich.") - nach René Descartes
  • "Coruptissimae republicae, plurimae leges." (deutsch: "Je korrupter der Staat, desto mehr Gesetze braucht es.")
  • "Cui bono?" (deutsch: "Wem nützt es?") - Cassius, gemäß Cicero, Philippica II, XIV, 35

D

  • "De gustibus non est disputandum." (deutsch: "Über Geschmack kann man nicht streiten.")
  • "De mortuis nihil, nisi bene." (deutsch: "Über Tote nichts sagen, es sei denn Gutes.") - Chilon von Sparta, gemäß Diogenes Laertius, Leben und Meinungen berühmter Philosophen, I, 70
  • "Diem perdidi." (deutsch: "Ich habe einen Tag verloren.") - Ausruf des röm. Kaisers Titus, überliefert durch Sueton, Leben des Titus 8. Titus hatte bemerkt, an jenem Tag noch niemandem etwas Gutes getan zu haben
  • "Difficilia quae pulchra." (deutsch: "Das Schwierige ist schön.") - Übersetzung des griechischen "χαλεπὰ τὰ καλά" von Erasmus von Rotterdam, in Adagiorum chiliades, 2.1.12
Variante "Quae pulchra, eadem difficilia."
  • "Do, ut des." (deutsch: "Ich gebe, damit du gibst.")
  • "Donec eris felix, multos numerabis amicos. Tempora si fuerint nubila, solus eris." (deutsch: "Solange Du glücklich bist, wirst Du viele Freunde haben. Wenn die Zeiten bewölkt sein werden, wirst Du allein sein.") - Ovid, Tristes, I,9,5
  • "Dosis facit venenum" (deutsch: "Die Dosis macht das Gift")
  • "Dum spiro spero." (deutsch: "Solange ich atme, hoffe ich.")

E

  • "Errare humanum est." (deutsch: "Irren ist menschlich.") - Cicero, Philippica XII, 2
  • "Est modus in rebus." (deutsch: "Es gibt ein Maß in allen Dingen.") - Horaz, Sermones, 1, 1, 106
  • "Ex nihilo nihil fit." (deutsch: "Von nichts kommt nichts.") - nach Lukrez
  • "Ex oriente lux." (deutsch: "Aus dem Osten kommt das Licht.")
  • "Ex ungue leonem." (deutsch: "An der Klaue erkennt man den Löwen.") - nach Alkäus von Mytilene
  • "Exemplo aliis esse debetis." (deutsch: "Ihr müsst den anderen zu einem Vorbild gereichen.") - nach Livius

F

  • "Faber est suae quisque fortunae" oder "Faber est quisque fortunae suae" (deutsch: "Jeder ist seines Glückes Schmied.") - Appius Claudius Caecus, zitiert bei Sallust, 2. Brief an Caesar, I.
  • "Factum fieri infectum non potest." (deutsch: "Geschehenes kann nicht ungeschehen gemacht werden.")
  • "Felix qui potuit rerum cognoscere causas." (deutsch: "Glücklich, wem es gelang, den Grund der Dinge zu erkennen.") - nach Vergil
  • "Festina lente!" (deutsch: "Eile mit Weile!") - nach Sueton, "Leben des Augustus" 25

G

  • "Gutta cavat lapidem non vi sed saepe cadendo." (deutsch: "Der Tropfen höhlt den Stein nicht durch Kraft, sondern durch stetes Fallen.")

H

  • "Hannibal ante portas!" oder "Hannibal ad portas!" (deutsch: "Hannibal (ist) vor den Toren!") - überliefert von Cicero in Zusammenhang mit dem 2. Punischen Krieg
  • "Homo homini lupus" oder "Homo hominis lupus" (deutsch: "Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf" oder "Der Mensch ist des Menschen Wolf") - nach Plautus

I

  • "In dubio pro reo." (Rechtsgrundsatz, deutsch: "Im Zweifel für den Angeklagten.")
  • "In magnae et voluisse sat est." (deutsch: "In großen Dingen genügt es auch, sie gewollt zu haben.")
  • "In vino veritas." (deutsch: "Im Wein liegt Wahrheit.")
  • "In vite vita." (deutsch: "Im Weinstock ist Leben.")
  • "Inter arma enim silent leges." (deutsch: "Unter den Waffen schweigen die Gesetze.") - Cicero, Pro Milone, IV, 11

M

  • "Manus manum lavat." (deutsch: "Eine Hand wäscht die andere.")
  • "Mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa." (deutsch: "Durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine äußerst große Schuld.")
  • "Medicus curat, natura sanat." (deutsch: "Der Arzt pflegt, die Natur heilt.")
  • "Medias in res." (deutsch: "Mitten in den Dingen.")
  • "Memento mori." (deutsch: "Gedenke zu sterben.") - nach Vergil
  • "Memento homo, quia es ex pulvere et in pulverem reverteris." (deutsch: "Erinnere dich Mensch, dass du aus Staub bist, und zu Staub zurückkehren wirst.")
  • "Mens sana in corpore sano." (deutsch: "Ein gesunder Geist sei in einem gesunden Körper."; verkürzt aus "Orandum est ut sit ..." "Zu wünschen ist, dass ...") - Juvenal, Satiren X, 356
  • "Meum est propositum in taberna mori." (deutsch: "Mein Vorsatz ist es, in der Kneipe zu sterben.")
  • "Mors certa, hora incerta." (deutsch: "Der Tod ist gewiss, die Stunde nicht.")
  • "Mundus vult decipi, ergo decipiatur." (deutsch: "Die Welt will betrogen sein, also soll sie betrogen werden.") - nach Sebastian Brant
  • "Mutatis mutandis" (deutsch: "nach den notwendigen Änderungen")

N

  • "Naturam expelles furca, tamen usque recurret." (deutsch: "Auch wenn du die Natur mit der Fackel austreibst, wird sie immer zurückkehren.")
  • "Navigare necesse est." (deutsch: "Seefahrt tut not.") - von Plutarch dem Pompeius zugeschrieben.
  • "Nec facile mutabo dominum." (deutsch: "Nicht leicht wechsle ich den Herrn.")
  • "Nemo propheta in patria." (deutsch: "Niemand ist Prophet in seinem eigenen Land.") - nach Matthäus 13:57 "non est propheta sine honore nisi in patria sua" ("Überall wird ein Prophet geehrt außer in seinem eigenen Land.")
  • "Nihil sine causa." (deutsch: "Nichts ohne Grund.")
  • "Nomen est omen." (deutsch: "Name ist Vorzeichen.")
  • "Nosce te ipsum." (deutsch: "Erkenne dich selbst.") - Ausonius
  • "Nondum omnium dierum solem occidisse." (deutsch: "Es ist noch nicht aller Tage Abend.")
  • "Non scolae sed vitae discimus." (deutsch: "Nicht für die Schule, sondern fürs Leben lernen wir.")
  • "Nunc est bibendum." (deutsch: "Nun muss getrunken werden.")
  • "Nihil verum , Omnia licita " (deutsch : " Nichts ist wahr , alles ist erlaubt")

O

  • "Oleum et operam perdidi" (deutsch: "Öl und Arbeit habe ich vergeudet." sinngemäß: "Alles war für die Katz.") - nach Plautus, Poenulus, 332
  • "Omnia mea mecum porto." (deutsch: "Alles, was mein ist, trage ich mit mir.") - Cicero, Paradoxa ad Brutum, 1, 8
  • "Ora et labora!" (deutsch: "Bete und arbeite!") - Leitspruch der Benediktiner

P

  • "Pacta sunt servanda." (deutsch: "Verträge müssen eingehalten werden.")
  • "Pecunia non olet." (deutsch: "Geld stinkt nicht.") - Vespasian
  • "Per aspera ad astra." (deutsch: "Durch Mühsal zu den Sternen.")
  • "Plenus venter facile disputat de ieiuniis" (deutsch: "Mit vollem Bauch hat man leicht Reden über das Fasten.") - Beda Venerabilis, Liber Proverbiorum
  • "Plenus venter non studet libenter." (deutsch: "Ein voller Bauch studiert nicht gern.")
  • "Pro salute omnium." (deutsch: "Zum Wohl aller.")
  • "Possum, sed nolo." (deutsch: "Ich könnte, aber ich will nicht.")
  • "Post nos stat solum dominus/deus." (deutsch: "Hinter uns steht nur der Herrgott.")

Q

  • "Quidquid agis prudenter agas et respice finem." (deutsch: "Was immer du tust, tue es gut und bedenke das Ende.")
  • "Quidquid id est, timeo Danaos et dona ferentes." (deutsch: "Was es auch ist, ich fürchte die Danaer, auch wenn sie Geschenke bringen.") - Vergil, Aeneis II, 49 / Laokoon
  • "Quid sit futurum cras, fuge quaerere." (deutsch: "Was morgen sein wird, meide zu fragen.")
  • "Qui fodit foveam, incidet in eam." (deutsch: "Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.") - Bibel, Sprüche 26:27, Jesus Sirach 27:26 und Prediger 10:8
  • "Quod erat demonstrandum." (deutsch: "Was zu beweisen war.") - Euklid, Elementa
  • "Quod licet Iovi, non licet bovi." (deutsch: "Was dem Jupiter erlaubt ist, ist nicht [jedem] Ochsen erlaubt.")
  • "Quo usque tandem Catilina, abutere patientia nostra?" (deutsch: "Wie lange noch, Catilina, wirst du unsere Geduld missbrauchen?") - Cicero, Catilinariae I

R

  • "Requiescat in pace." (deutsch: "Ruhe in Frieden.")(genau: "Er/Sie ruhe in Frieden")

S

  • "Semper aliquid haeret." (deutsch: "Es bleibt immer etwas hängen.") - nach Plutarch
  • "Senatores boni viri, senatus autem bestiae." (deutsch: "Die Senatoren sind gute Männer, doch der Senat ist eine Bestie.")
  • "Scientia libertas est." (deutsch: "Wissen ist Freiheit.") - LateinWiki.org
  • "Scientia potentia est." (deutsch: "Wissen ist Macht.") - nach Francis Bacon, Meditationes sacrae, 11
  • "Scio ne nihil scire." (deutsch: "Ich weiß, dass ich nichts weiß.") - nach Sokrates (Original: "Εν οίδα οτι ουδέν οίδα."), auch: "Scio nescio"
  • "Si tacuisses, philosophus mansisses." (deutsch: "Wenn du geschwiegen hättest, so wärest du ein Philosoph geblieben.") - Boëthius, Trost der Philosophie, II, 7
  • "Si vis pacem, para bellum!" (deutsch: "Wenn du den Frieden willst, bereite den Krieg vor / rüste zum Krieg.") - nach Flavius Vegetius Renatus, Epitoma rei militaris, III, Vorwort
  • "Sic transit gloria mundi." (deutsch: "So vergeht der Ruhm der Welt.") - nach Thomas von Kempen, De Imitatione Christi, Buch 1, Kap. 3, 6
  • "Somnus est imago mortis." (deutsch: "Der Schlaf ist das Bild des Todes.") - nach Cicero, Tusculanae Disputationes I, 38
  • "Sub umbra dei." (deutsch: "Unter dem Schatten Gottes.")
  • "Summum ius summa iniuria." (deutsch: "Ein Maximum an Recht bedeutet sehr viel Unrecht.") - überliefert von Cicero, De officiis, I, 33
  • "Suum cuique." (deutsch: "Jedem das Seine.")

T

  • "Tempora mutantur, et nos mutamur in illis." (deutsch: "Die Zeiten ändern sich und wir ändern uns mit ihnen") - nach Edward Forsett
  • "Tertium gaudens." (deutsch: "Der sich freuende Dritte."; entspricht im Deutschen "Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte")
  • "Tertium non datur." (deutsch: "Ein drittes gibt es nicht.")

U

  • "Ubi bene, ibi patria." (deutsch: "Wo es einem gut geht, da ist das Vaterland.") - Seneca zugeschrieben
  • "Ut desint vires tamen est laudanda voluntas." (deutsch: "Auch wenn die Kräfte fehlen, ist doch der [gute] Wille zu loben.") - Ovid, ex Ponto III, IV, 79

V

  • "Vae victis." (deutsch: "Wehe den Besiegten.") - der keltische Feldherr Brennus, überliefert im Nachlaß des Livius, I, VII, hg. von Lucius Annaeus Florus
  • "Variatio delectat." (deutsch: "Abwechslung macht Freude.")
  • "Veni, vidi, vici." (deutsch: "Ich kam, ich sah, ich siegte.") - Gaius Julius Caesar, überliefert durch Sueton, Divus Iulius, 37 und durch Seneca d.Ä., Suasoriae, 2, 21
  • "Vincere aut mori." (deutsch: "Siegen oder sterben.")
  • "Vivere est militare." (deutsch: "Zu leben heißt zu kämpfen.")


Weblinks

Lateinische Zitate

Latein-Zitate.de

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.    Mehr erfahren.    Meldung schließen.